Die Petition gegen Studiengebühren für Int. Studierende - ESG Münster

Die Petition gegen Studiengebühren für Int. Studierende

Wir möchten Euch gerne auf diese Petition aufmerksam machen:

Seit diesem Semester WS 17/18 müssen Studierende aus dem globalen Süden, die in Baden-Württemberg studieren, einen Eigenbeitrag von 1.500 Euro pro Semester und 650 Euro für das Zweitstudium zahlen.

Die neue Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat ebenfalls ein ähnliches Vorhaben angekündigt.

Wir, das Netzwerk Studieren und Transformieren, bekräftigen hiermit unsere Ablehnung dieser Entwicklung, die rückwärts verläuft, die einzelne Gruppen gezielt diskriminiert und eine Verletzung des Gleichstellungsprinzips in bildungsrechtlichen Belangen darstellt. Wir fordern alle Studierende sowohl aus dem Globalen Süden als auch aus dem Globalen Norden auf, sich uns anzuschließen, damit wir dieser Entwicklung entgegenwirken sowie eine Ausbreitung auf andere Studierendengruppen und auf andere Bundesländern verhindern. Dadurch signalisieren wir den Politiker*innen , dass wir dieses Vorhaben kompromisslos ablehnen und unser Recht auf Bildung und Teilhabe in der deutschen Gesellschaft einfordern.

In diesem Sinne unterstützen wir die vom Aktionsbündnis gegen Studiengebühren initiierte Petition. openpetition.de/petition/online/keine-studiengebuehren-in-nrw 

Solltet Ihr weitere Fragen und Kommentare zu diesem dringenden und wichtigen Thema haben, zögert nicht uns per Email (contact@netzwerk-studyandtransform.com) zu kontaktieren!

Mit solidarischen Grüßen,
Euer Netzwerk Studieren und Transformier
Netzwerk Studieren und Transformieren
Vara Kakonashvili & Corine Ngahan
Team für Interne Kommunikation und Management
 
 
Weiter Statements zu diesem Thema findet Ihr auf der Seite bundes-esg.de/bundes-esg/them-esg/studiengebuehren/
(Verband der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland)

Zurück