Selbstverständnis - ESG Münster

ESG - hier kräht ein Hahn nach dir!

das Symbol der ESG
Symbol der ESGen

Also, der Hahn:

Was macht er im Logo der ESG?

Meist sitzt er ja auf Kirchturmspitzen und zeigt die Windrichtung an. "Wissen woher der Wind weht" ist aber auch im übertragenen Sinne gemeint.  Wachsam die Zeichen der Zeit zu sehen und zu verstehen versuchen.

Der Hahn, der ja bekanntlich in der Morgendämmerung bereits auf ist, war schon in jüdischer Zeit eine Mahnung, jeden Tag als von Gott geschenkte Zeit zu leben - auch wenn man wie viele Studierende nicht schon vor Tau und Tag auf ist ;-)

Im Neuen Testament (Matthäus 26,75) wird ein Hahn zum prominenten Zeugen Christi: Petrus, der abends noch denkt, dass er den Helden geben wird, hört die Warnung Jesus. "Petrus, nimm den Mund vielleicht nicht zu voll. Ehe morgen der Hahn kräht, wirst du bestritten haben mich auch nur zu kennen."

Und genau so kommt es. Als der Hahn kräht ist vom Helden Petrus nicht mehr viel übrig. Petus weint vor Scham - und doch wird er nun erst recht seinen Weg als Jünger und Zeuge Jesu gehen.

Der Hahn als Warnsymbol - aber auch ein Trostzeichen: Solange der Hahn kräht, also jeden Tag, kann man neu anfangen, sein Leben neu ausrichten an Gottes Willen... statt sich wie ein Fähnchen im Wind zu drehen.

Wir in der ESG Münster verbinden mit dem Hahn noch ein Versprechen für jeden/jede, der/die kommt:

Hier interessiert man sich für dich - eben: hier kräht ein Hahn nach dir!