Ausstellungen - ESG Münster

Wilde Tiere und weite Wüsten - Namibia

Seit ungefähr 10 Jahren fotografiert Claudia Bendick mit großer Leidenschaft und die Kamera ist ihre treue Begleiterin auf Reisen. Mit einem Urlaub in Namibia im Jahr 2016 ging ein großer Traum in Erfüllung. Viele Augenblicke der Reise bleiben unvergesslich.

Sie schreibt zu ihrer Ausstellung: "Einer der ergreifenden Momente war die Stille in der Wüste und der unendlich weite Blick auf ein Meer aus Sanddünen, auf die die Sonne immer neue Schattenbilder malte. Eine andere Situation ereignete sich am Wasserloch. Dort badete ein einziger Elefant. Dann knackte es im Unterholz und wenig später sah ich die ganz Herde mit ihrem Nachwuchs in Richtung Wasser laufen. Einige Elefanten kamen im Laufe der Reise so nah an das Safarifahrzeug heran, dass ich sie fast hätte berühren können. Neben Elefanten gab es große Gruppe von Zebras, Giraffen, Antilopen und auch ein paar Raubkatzen, die sich völlig unbekümmert beobachten ließen. Die unglaubliche Nähe zu den Wildtieren, habe ich als wunderbares Geschenk empfunden; zumal die Tierfotografie schon von Anfang an ein Schwerpunkte meines Interesses ist."

Zur Vernissage am Montag, 29. Mai 2017 um 18.00 Uhr im Café Weltbühne laden wir herzlich ein.

 

 

Kinderbuchillustrationen

Mit dem Stift oder Pinsel in der Hand sind sie nicht selten anzutreffen. Die Illustratorinnen Laura Bednarski, Frauke Berger, Anne Marie Braune, Marie Bollmann und Nele Olberg haben allesamt an der Fachhochschule Münster Design mit dem Schwerpunkt Illustration studiert.

Nun stehen sie mit einem Bein im Studium und mit dem anderen im Beruf. Ihre Arbeiten reichen dabei von Comic, über Kinderbuch, Möbelillustrationen bis hin zu Magazinillustration.

 

Zur Vernissage am Mittwoch, 15. Februar 2017 um 18.00 Uhr im Café Weltbühne laden wir herzlich ein.

 

 

Bibleclouds

Im Rahmen eines ESG-Workshops sind eine Reihe "Bibleclouds" entstanden - Bibelzitate werden in Form und Farbe umgesetzt und visualisiert. Die Botschaften dahinter erschließen sich auf ganz eigene Weise.

 

Zu sehen sind die Bibleclouds im Café Weltbühne

zu den Öffnungszeiten:

Mo - Fr   9 - 15 Uhr

 

MiBiArt - Bilder aus Bakterien

Mikrobiologie, Agarplatten, Nährmedien, Bakterienkolonien – für viele von euch sicher vollkommenes Fachchinesisch, richtig? Im Laufe des Biologiestudiums lernt man zwar den Umgang mit diversen Bakterien, allerdings beschäftigt man sich nicht mit besonders kreativen Auftragetechniken. Die Fachschaft Biologie fand das auf Dauer jedoch ein bisschen eintönig, also haben sich ein paar der mehr oder weniger künstlerischen Bakterien-Fans im Anschluss an das Mikrobiologie-Praktikum zusammengesetzt und mit dem Betreuungs-Team des Praktikums überlegt, welche Bakterien und welche Nährmedien sich für besonders schöne und farbenfrohe Bilder in Form von Bakterienausstrichen eignen. So kam eine bunte Sammlung von gelben, orangenen, roten, blauen und blau fluoreszierenden (ähnlich wie weiß im Schwarzlicht leuchtet) Bakterien zustande.
 
Zu sehen im Café Weltbühne Mo - Fr von 9-15 Uhr
Wir laden ein zur Vernissage am Montag, 18. Juli 2016 um 20 Uhr
 
 

Kamerun

Seit 2011 besteht die Partnerschaft zwischen der ESG Münster und dem Chor "Celestial Echoes" der Presbyterian Church of Camerun, Bonamoussadi, Douala. Vom 26. April bis zum 13. Mai sind acht Mitglieder des Chores bei uns zu Gast. Die ausgestellten Bilder zeigen Eindrücke aus verschiedenen Begegnungen in Kamerun und Münster.

Sie sind ab dem 25.4.2016 während der Öffnungszeiten des Café Weltbühne, Mo - Fr 9 - 15 Uhr zu sehen.

 

Farbrausch

Werke der Kunststudentin Julia Hielscher
 
Julia Hielscher präsentiert in der Ausstellung Farbrausch Werke,
die im Rahmen ihres Studiums an der Kunstakademie Münster entstanden sind.
  
Die Ausstellung zeigt eine Reihe von Malereien und Drucken im Rausch der Farben.
Farben erobern den Raum, Transparenz lässt Landschaften wie aus dem Nebel entstehen,
Gefühl scheint greifbar!
 
Januar - März 2016
Café Weltbühne, Breul 43
9 - 15 Uhr
 
Zur Vernissage am Montag, 11. Januar um 20.00 Uhr laden wir herzlich ein.
 

Gamal Kalil - Verlorene Heimat Syrien

Im Atelier

Geboren in Qamishli in Syrien, unmittelbar an der Grenze zur Türkei, machte Gamal Kalil eine Ausbildung zum Fotografen und wandte sich bald auch der Malerei zu. Wegen seiner Bilder erlebte er vielerlei Repressalien und flieht 1995 nach Deutschland.

Seit 2009 lebt er in Angelmodde und hat im Treffpunkt Waldsiedlung ein Atelier. Seine Bilder, die schon an verschiedenen Orten Münsters und in Bremen und Bremerhaven ausgestellt wurden, erzählen von verlassenen, geleerten Städten, fahle dünne Figuren im Vordergrund. „Hinrichtung der Jesiden in Shingal“ oder „Kobane brennt“ lauten Titel.

Dann aber wieder zeigen sie in strahlenden Farben die Schönheit der Landschaft und der Kultur seiner Heimat.

Die Ausstellung ist bis zum 22.12.15

mo - freitag von 9.00 -15.00 Uhr zu sehen,

außerdem nach Vereinbarung

Detailverliebt

Wir laden herzlich ein zur Vernissage
am Donnerstag, 30. Oktober 2014um 18.00 Uhr
im Café Weltbühne

Claudia Bendicks Ausstellung "Detailverliebt" schaut genau hin und versucht Einblicke in die Faszination der kleinen (alltäglichen) Dinge der Natur zu geben. Die Ausstellung verführt dazu, in einem Stück Treibholz mit ein bisschen Fantasie einen Hund zu erkennen. „Detailverliebt“ zeigt aber auch Momentaufnahmen, versucht Stimmungen einzufangen und spielt mit Perspektiven. Die Ausstellung möchte Sie dazu einladen, Ihre Fantasie auf Reisen zu schicken.

files/bilder/Ausstellungen/Baum_kl.jpg
files/bilder/Ausstellungen/Biene_kl.jpg
Claudia Bendick fotografiert seit ihrer Kindheit und nutzt das Hobby, um den Büroalltag hinter sich zu lassen und die sprichwörtlichen Batterien wieder aufzuladen. Genau hinzusehen, den eigenen Standpunkt zu ändern und den richtigen Moment abzupassen benötigt Konzentration und Geduld. Da bleibt kein Platz für alltägliche Gedanken.
In den letzten zwei Jahren ist die Fotografie vom Hobby zur Leidenschaft geworden. In dieser Zeit konnte Claudia Bendick in den Kursen der „Fotoschule des Sehens“ neue Perspektiven ausprobieren und ihr fotografisches „Know-how“ erweitern. Beides war für ihre Fotos in dieser Ausstellung wegweisend. Die Bilder zeigen u. a. Motive an der Ostsee und am Atlantik die auf Urlaubs- und Fotoreisen entstanden sind.
 
Weitere Ausstellungen:

2008 Espacios de vida im Café Weltbühne der ESG Münster

2014 Westfälisches Institut für Systemische Therapie und Beratung - Münster e. V.

2014 zusammen mit Annika Alke „Wasser Licht und Meer“ im Landgericht Münster

 

Farben des Lebens

files/bilder/Ausstellungen/Brauu_kl.jpg                                                                                                  Foto: Debendra Acharya

Debendra Acharya studiert in Münster und hat von seinem letzten Besuch in seinem Heimatland Nepal Fotos mitgebracht, die vom Leben, von Freunden, vom Arbeiten und über Religion erzählen.

Wir laden herzlich ein zur Vernissage
am Donnerstag, 24. April 2014
um 18 Uhr
Café Weltbühne im ESG-Haus